EINE GÜNSTIGE GELEGENHEIT

Bauherr

Familie Kaiser

Ort

Unterpleichfeld

Baujahr

2017

Heizungssystem

Luft/Wasser-Wärmepumpe NIBE F2120-8 + Inneneinheit NIBE VVM500 + Photovoltaikanlage

Zuständiger Fachbetrieb

Pfeuffer Haustechnik GmbH

Dass die Kaisers im März 2017 zu stolzen Hausbesitzern werden sollten, war Anfang 2016 weder zu erwarten noch eingeplant. Zu dieser Zeit wohnte das Ehepaar mit ihren drei Kindern in einem Mietshaus. Erst als eine Nachbarin die Familie auf das letzte freie Grundstück in einem unweit gelegenen Neubaugebiet aufmerksam machte, beschäftigte man sich näher mit dem Thema Eigenheim. Die Aussicht auf mietfreien Wohnen als Absicherung im Alter war letztendlich ausschlaggebend für eine positive Entscheidung.

Dass der Hausbau zügig von statten ging, verdankt die Familie nicht zuletzt Herrn Kaisers Bruder. Als gelernter Zimmermann hat er das Haus gemeinsam mit einem Bauunternehmen nach den Vorstellungen der Familie entworfen und gemeinsam mit Freunden und Bekannten einige Arbeiten selbst ausgeführt. Darüber hinaus hat er seiner Schwägerin und seinem Bruder zu einer Wärmepumpe geraten und gleich einen entsprechenden Fachbetrieb in der Region empfohlen – Firma Pfeuffer Haustechnik. Neben Wärmepumpe und sanitärer Ausstattung wurden auch Lüftungs- und Photovoltaikanlage durch die Firma Pfeuffer angeboten und installiert.


Die außen aufgestellte Luft/Wasser-Wärmepumpe NIBE F2120 ist nicht nur sehr leise sondern punktet auch durch ihre hohe Effizienz. Alleine in der Bauphase blieb man damit mehrere hundert Euro unter den kalkulierten Energiekosten. Der Trinkwasserspeicher NIBE VVM500 bereitet warmes Wasser im hygienischen Durchflussprinzip und sorgt für einen hohen Komfort. Die kostenlose Software NIBE Uplink erlaubt es, den Betrieb der Wärmepumpe per Smartphone zu überwachen und bietet damit die Voraussetzung für bedarfsgerechte Anpassungen. Die Photovoltaikanlage sorgt für kostengünstigen Strom vom eigenen Dach. Die Wärmepumpe nutzt den Strom optimal, indem sie aus einer Kilowattstunde Strom vier bis fünf Kilowattstunden Wärme generiert. Und je weniger Energie die Kaisers aus dem Stromnetz beziehen, desto schneller macht sich die Photovoltaikanlage bezahlt.


Mit dem Eigenheim ist man gut gerüstet für Gegenwart und Zukunft. Das moderne Haustechnikkonzept sorgt für niedrige Betriebskosten und trägt zur Wertstabilität des Hauses bei.

_