Wärmepumpen für die Modernisierung

Så enkelt monteras solceller på taket

Im Neubau sind Wärmepumpen heute bereits das beliebteste Heizsystem. Auch in bestehenden Gebäuden lassen sich Wärmepumpen nachrüsten – auch wenn dort noch keine Wärmepumpe installiert ist.

Leistungsvariable Wärmepumpen eignen sich hervorragend für den Austausch alter fossiler Gas- oder Ölheizung. Mehr Komfort, zusätzlicher Platz im Hauswirtschaftsraum und ein positiver Beitrag für den Klimaschutz sind das Ergebnis einer fachgerechten Planung und Installation mit leistungsstarken NIBE Wärmepumpen.

NIBE Wärmepumpen liefern eine Vorlauftemperatur von bis zu 65 °C nur über den Verdichter und ohne einen zusätzlichen Heizstabbetrieb. Das ermöglicht einen effizienten Betrieb auch im Bestandsbau unter Nutzung der bereits vorhandenen Heizkörper.

Wir empfehlen für einen durchgängig sicheren und wirtschaftlichen Betrieb eine Heizungsvorlauftemperatur von 55°C nicht zu überschreiten. Dies ist mit vielen bereits vorhandenen Heizkörpern ohne Änderung möglich. Wenn einzelne Heizkörper getauscht werden müssen, dann arbeiten die neuen, modernen Heizkörper nicht nur mit niedrigeren Temperaturen, sondern sehen dabei auch noch besser aus als die in die Jahre gekommen Vorgänger.

Vielfach ist eine Fußbodenheizung bereits vorhanden. Dies ist keine Voraussetzung macht jedoch den Einsatz einer Wärmepumpe besonders einfach. Wenn mit dem Austausch der Heizung zeitglich renoviert wird, dann lassen sich auch Flächenheizungen in Boden, Wand oder sogar Decke dort nachrüsten wo bislang mit Heizkörpern geheizt wurde. Die Option mit der Wärmepumpe im Sommer zu kühlen bietet damit einen echten Komfortgewinn.

Så enkelt monteras solceller på taket

NIBE Luft-Wasser-Wärmepumpe Inneneinheit statt Öltank

Wärmepumpen werden in Deutschland bereits seit über 20 Jahren eingebaut. Besonders einfach lässt sich natürlich eine Anlage modernisieren bei der bereits eine Wärmepumpe installiert ist. Anschlüsse für die Wärmequelle oder die Wohnungslüftung können häufig direkt weiterverwendet werden. Unabhängig davon ob eine Luft-Wasser, Erdwärme oder Abluftwärmepumpe zum Einsatz kommt unterstützt das Bafa den Austausch mit attraktiven Förderbeiträgen in Höhe von z.B. 2.000 € für eine Luft-Wasser- oder Abluft Wärmepumpe oder in Höhe von 6.000 € für eine besonders effiziente Erdwärmepumpe.

Der Austausch alter fossiler Heizkessel oder auch von Elektrospeicherheizungen gegen erneuerbare Energien wird noch einmal besonders unterstützt. Die Förderung des Bafa erhöht sich um 20 %. Ein Investitionszuschuss von weiteren 600 € vergünstigt die ohnehin sinnvolle Optimierung des gesamten Heizungssystems.

Der Einbau einer neuen klimafreundlichen Wärmepumpe ist in der Regel innerhalb von 2 Tagen erledigt. Voraussetzung ist eine gute Vorplanung. Ihr NIBE Effizienzpartner erläutert Ihnen in bei einem Besichtigungstermin gerne Ihren persönlichen Fahrplan und stellt sicher das jeder Raum nachher die benötigte Wärmeenergie erhält die er benötigt.

Mit Wärmepumpen können Sie die Kraft der Sonne gleich mehrfach nutzen. Die EEG Förderung für Photovoltaikanlagen läuft aus. Den erzeugten Strom können Sie ideal selber nutzen. Wenn Ihre fossile Heizung bereits durch eine Solarthermieanlage unterstützt wird, kann diese selbstverständlich auch direkt an die neue Wärmepumpe angeschlossen werden. Die NIBE Steuerung ist auf diese Fälle bereits bestens vorbereitet.

Leistungsgeregelte Wärmepumpen mit hohen Vorlauftemperaturen liefern immer die Energie die gerade benötigt wird. Nicht mehr und nicht weniger.

_